spielfeld

Das Ziel des Spiels ist es, ein Aufeinandertreffen zweier Mannschaften zu gewinnen. Dies geschieht im Turniermodus bestehend aus einer Vor- und einer Hauptrunde. In der Vorrunde bestreitet jedes Team drei bzw. 4 Spiele gegen andere Mannschaften innerhalb der eigenen Gruppe. Die Gruppen werden vorher ausgelost. Gespielt werden 2 Sätze. Ein Satz endet mit dem Ausscheiden des letzten Spielers einer Mannschaft (durch KO) bzw. nach einem Zeitlimit von 2 Minuten. Sind nach 2 Minuten gleichviele Spieler beider Mannschaften auf dem Spielfeld, so gilt der Satz als Unentschieden. Das Team, welche mehr Sätze gewonnen hat, bekommt 3 Punkte. Hat dieses Team in beiden Sätzen durch KO gewonnen, so bekommt es einen extra Punkt. Trennen sich die Teams mit einem Unentschieden, so bekommen beide Teams einen Punkt. Die 4 besten Teams einer Gruppe treten in die Hauptrunde ein. In einigen Gruppen kommen alle Teams weiter. In der KO Runde treten Platz 1 gegen Platz 4 und Platz 2 gegen Platz 3 an. Es spielt ein Team der Gruppe A gegen ein Team der Gruppe B sowie C gegen D.

Sollte nach den Vorrundenspielen ein Punktgleichstand sein, zählt das Verhältnis der eigenen überlebenden zu gegnerischen eliminierten Spielern. Ist dies ebenfalls identisch, entscheidet die Anzahl der Eliminierungen. Ist dies wiederum identisch gibt es ein Stechen der beiden Teams mit genau einem Satz. Ist nach 2 Minuten ein Unentschieden, so wird dieser Satz bis zu einem KO fortgespielt. Das Zeitlimit entfällt hierbei. Die Hauptrunde ist eine KO-Runde. Nur die siegreiche Mannschaft kommt eine Runde weiter. Die Spiele der Hauptrunde bestehen aus maximal 3 Sätzen a 2 Minuten. Handelt es sich nach 2 Sätzen um ein Unentschieden, so wird der 3te Satz fortgespielt, bis eine Mannschaft durch KO den Sieg erringt. Das Zeitlimit entfällt hierbei.

Um einen gegnerischen Spieler aus dem Spiel zu bekommen, muss dieser mit einem Dodgeball getroffen werden. Als Treffer zählen direkte Körpertreffer, bei welchen der Ball vorher nicht den Boden berührte oder durch einen eigenen Ball geblockt wurde. Prallt ein Ball an einem Spieler ab, kann ein anderer Spieler diesen Ball fangen und ihn somit nachträglich unschädlich machen. Gelingt der Fangversuch erneut nicht, sind beide Spieler aus dem Spiel. Ein Wurfversuch muss hinter der neutralen Zone erfolgen. Übergetretene Würfe zählen nicht. Verlässt ein Spieler beim Ausweichversuch das eigene Spielfeld nach hinten, wird dies als ein Treffer gewertet. Es zählt, sobald die Linie mit einem Teil des Fußes übertreten wurde. Befinden sich über einen Zeitraum von ca. 15 Sekunden alle Bälle auf einer Spielfeldseite, so wird wegen mangelnder Aktivität einer Mannschaft ein Spieler aus dem Spiel genommen. Es zählt hierbei das subjektive Empfinden des Hauptschiedsrichters.

Eine Mannschaft besteht aus sechs Feldspielern. Es wird mit sechs Bällen gespielt, welche am Anfang auf der Mittellinie platziert sind. Zu Beginn des Spiels nehmen die Mannschaften hinter ihrer Feldlinie Aufstellung ein. Dabei berühren die Spieler mit einer Hand die Rückwand. Das Spiel beginnt, in dem beide Mannschaften versuchen, sich die Bälle zu holen. Es darf nur hinter der neutralen Zone auf gegnerische Spieler geworfen werden. Beim Übertreten beim Wurfversuch wird der Wurf ungültig. Mit einem eigenen in der Hand gehaltenen Ball, dürfen gegnerische Bälle geblockt werden. Diese Bälle richten als Abpraller keinen Schaden mehr an und sind auch für andere Spieler unschädlich. Wird ein Ball gefangen, ist der Werfer aus dem Spiel und ein eigener bereits getroffener Spieler darf zurück in das Spielfeld. Wird ein Spieler getroffen, ein anderer Spieler fängt jedoch den Ball, so ist der getroffene Spieler gerettet und der Werfer muss aus dem Spiel. Missglückt der Rettungsversuch, so sind beide getroffene Spieler aus dem Spiel.

 

Du kannst die Regeln hier als PDF runterladen, um sie an deine Mitspieler zu verteilen.